Diagnostik

Vor einer Behandlung ist die Diagnosestellung wichtig. Neben den unersetzlichen klassischen Methoden der Diagnostik, wie anschauen, tasten, abhören usw., stehen Ihnen in Ihrer Praxis an der Bahnmeisterei zahlreiche technische Untersuchungsmethoden zur Verfügung.

Ergometrie

Es handelt sich hierbei um eine EKG-Aufzeichnung unter ansteigender körperlicher Belastung. Diese Belastung wird durch Fahrradfahren erzeugt, in etwa so, als ob die Strecke die Sie fahren immer steiler würde.
Die Ergometrie wird eingesetzt um Durchblutungsstörungen am Herzen (koronare Herzerkrankung–KHK) zu diagnostizieren, aber auch, um bei Gesunden eine Leistungsdiagnostik durchzuführen.

Ab ca. 40 Jahren ist es in jedem Fall empfehlenswert eine Ergometrie, vor Beginn sportlicher Aktivität durchzuführen.

de.wikipedia.org/wiki/Ergometrie

Belastungs-EKG

Das Belastungs-EKG wird eingesetzt um Durchblutungsstörungen am Herzen festzustellen und die Leistungsdiagnostik durchzuführen.

Langzeitblutdruckmessung

…auch ABDM (ambulantes Blutdruck Monitoring) genannt. Ähnlich wie beim Langzeit-EKG tragen Sie 24 Stunden lang ein kleines Gerät zusammen mit einer Oberarm-Blutdruckmanschette, welche Sie auch von der normalen Blutdruckmessung kennen. Normalerweise wird tagsüber Ihr Blutdruck jede ¼, nachts jede ½ Stunde gemessen.
Die Werte werden aufgezeichnet, sodass bei der Auswertung der Blutdruckverlauf durch ca. 70 – 80 Messungen sehr zuverlässig dargestellt werden kann. Diese Untersuchung gilt heute als sogenannter Gold-Standard zur Diagnose und Verlaufsbeobachtung der Bluthochdruck-Erkrankung.

Viele Menschen haben ein sog. Weißkittelsyndrom: beim Arzt haben sie zu hohen Blutdruck! Über ein ABDM kann herausgearbeitet werden, dass es sich beim Arztbesuch um eine „Fehlmessung“ handelt.

de.wikipedia.org/wiki/Bluthochdruck

Langzeit-EKG

…auch Holter-EKG genannt. Sie tragen 24 Stunden (evtl. auch 72 Stunden) ein ca. zigarettenschachtelgroßes Gerät welches über Kabel mit 3 oder 5 Elektroden verbunden ist, die auf Ihren Brustkorb geklebt werden. Dadurch wird Ihr Herzschlag einen Tag lang aufgezeichnet. In der anschließenden Auswertung können Herzrhythmusstörungen entdeckt werden.

de.wikipedia.org/wiki/Langzeit-EKG

Langzeit-EKG

Bild eines Langzeit-EKG’s

Lungenfunktionsprüfung

Wir untersuchen hiermit die Funktion Ihrer Lunge. Es können verschiedene Erkrankungen, welche zu Luftnot führen erkannt und unterschieden werden.

Insbesondere sind hier die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und Asthma zu nennen. Für beide Erkrankungen gibt es ein DMP (siehe dort). Die Lungenfunktionsprüfung (LUFU) wird im Rahmen der regelmäßigen DMP-Untersuchung durchgeführt. Gegebenenfalls werden Sie aufgefordert nach einer ersten LUFU einen „Bronchienerweiterer“ einzuatmen und nach 20 Minuten die Untersuchung zu wiederholen.

de.wikipedia.org/wiki/Lungenfunktion

Procto-Rektoskopie

Diese Methode dient der Untersuchung des Enddarmes (Rektoskopie) und der letzten Zentimeter des Afters (Proctoskopie).

Die Vorbereitung zur Untersuchung gestaltet sich sehr einfach, es muss nur der Mastdarm entleert werden, damit die Untersuchung nicht durch Stuhlreste behindert wird. Dafür wird etwa eine Stunde vor der Untersuchung ein Abführmittel als Klistier verabreicht.

Es wird ein starres Rektoskop von ca. 20 bis 30 Zentimeter Länge und einem Durchmesser von etwa 2 Zentimeter verwendet. Die Untersuchung erfolgt in Rückenlage (ähnlich wie beim Frauenarzt). Das Instrument wird unter Sicht vorgeschoben. Die Untersuchung dauert etwa 5 bis 10 Minuten. Dabei können Entzündungen, Engstellen, Divertikel (Aussackungen), Hämorrhoiden und Polypen entdeckt werden.

de.wikipedia.org/wiki/Rektoskopie

Sonographie Abdomen

Bei Beschwerden oder Erkrankungen im Bauchbereich gehört die Ultraschalluntersuchung (Sonographie) heute zum unerlässlichen Standard. Insbesondere werden die sog. parenchymatösen Organe (Leber mit Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Milz) untersucht.
Hohlorgane, wie Darm und Magen, können schlecht bzw. gar nicht untersucht werden. Vor einer Sonographie des Bauches sollten Sie möglichst keine blähenden Speisen oder stark kohlesäurehaltigen Getränke zu sich nehmen, da die Luft die Untersuchung stark beeinträchtigt.

de.wikipedia.org/wiki/Sonographie

Sonographie

Bei der Ultraschalluntersuchung werden Leber mit Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren und Milz untersucht.

Sonographie Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein schmetterlingsförmiges Organ von ca. 20 ml Gesamtvolumen, welches im Halsbereich befindlich ist. In Abhängigkeit von der Jodversorgung finden sich bei vielen Menschen Veränderungen an der Schilddrüse in Form von Knoten oder Zysten (flüssigkeitsgefüllte Blasen), bzw. die Schilddrüse ist zu groß (oder auch zu klein).

Veränderungen der Schilddrüse sind sehr häufig. Mithilfe der Ultraschalluntersuchung kann die Größe der Schilddrüse und auch Veränderungen an der Schilddrüse einfach und zuverlässig festgestellt werden. Die Sonographie ist nebenwirkungsfrei und besonders aussagekräftig in Verbindung mit Schilddrüsenlaborwerten.

http://de.wikipedia.org